Ästhetische Zahnmedizin

Damit Sie Ihr Lächeln wiederfinden

Wir bieten in unserer Praxis verschiedene Behandlungen der ästhetischen Zahnmedizin an. Sie benötigen eine Beratung? Rufen Sie uns an.

Keramik-Inlays führen bei größeren Defekten im Seitenzahnbereich zu den langlebigsten und ansehnlichsten Behandlungsergebnissen. Im Gegensatz zu direkten Füllungen kann Keramik nicht im Mund ver- und bearbeitet werden. Daher wird eine Abformung von den Zähnen genommen und in ein Dental-Labor geschickt. Der Zahntechniker fertigt die "Einlagen" mit dem Modell passgenau und farblich kongruent mit den natürlichen Zähnen an. In einer zweiten Sitzung werden die Inlays dann mit Hilfe eines zahnfarbenen Komposits eingesetzt.

Optisch ist das Ergebnis meist so perfekt, dass der Zahn anschließend vollkommen unberührt erscheint. Durch ihre hohe Kaustabilität und den vernachlässigbaren Materialabrieb stellen Keramik-Inlays eine dauerhafte Lösung dar. Der Kostenpunkt ist dementsprechend verglichen mit Kunststofffüllungen drei- bis viermal so hoch. Eine beschleunigte, digitale Inlay-Einpassung ermöglicht das nachfolgend beschriebene so genannte Cerec-Verfahren.

Das Cerec-Verfahren (Ceramic Reconstruction) ist eine moderne, digitale Lösung für Keramikrekonstruktionen. Mit dem CAD/CAM-System (computer-aided-design und computer-aided-manufacturing) wird der vorbereitete zu versorgende Zahn mit einer Spezial-Kamera aufgenommen. Auf Grundlage der so gewonnenen Daten konstruiert der Computer ein digitales 3D-Modell. Die Rekonstruktion kann digital designt und vom Zahnarzt angepasst werden. Nachdem die Daten an die Schleifeinheit geschickt werden, wird das Werkstück aus einem Keramikblock geschliffen und noch in derselben Sitzung vom Zahnarzt eingesetzt. Für gebleichte Zähne werden seit kurzem sowohl Keramikmassen als auch Cerec-Keramikblöcke in Spezialfarben angeboten.

Kunststofffüllungen mit dem so genannten Komposit werden im vorderen Zahnbereich, bei Schäden an den Zahnhälsen oder für kleine bis mittelgroße Füllungen im Seitenzahnbereich eingesetzt. Kompositfüllungen sind substanzschonend, ästhetisch ansprechend und kostengünstig. Sie können in einer einzigen Sitzung fertiggestellt werden und ersetzen das bekannte, aber ästhetisch weniger ansprechende Amalgam. Im Vergleich zu anderen Füllungs-Materialien hat Komposit allerdings Defizite bezüglich des Materialabriebs sowie der Farb- und Formstabilität.

Eine ebenfalls sehr elegante und zahnschonende "Optimierung" von Zähnen und Füllungen erlauben die so genannten Veneers (Porzellanschalen). Um sie einzusetzen, wird nur eine dünne Schicht von der Zahnoberfläche abgetragen. Anschließend werden die grazilen Verblendschalen einfach auf die verfärbten Zähne aufgeklebt. Reicht ein Veneer nicht aus, um beispielsweise einen sehr dunklen Zahn zu kaschieren, kann es auch in Kombination mit einem vorausgehenden Bleaching eingesetzt werden. Verblendschalen dienen nicht nur einer perfekten Farbgestaltung, sondern auch einer optimalen Rekonstruktion der Zahnform. So lassen sich verlorene Zahnecken oder -spitzen durch das Aufkleben passender Teil-Veneers recht einfach ersetzen. Dafür kann durchaus auch das Cerec-Verfahren angewendet werden.

Verschiedene Arten von Zahnverfärbungen können dazu beitragen, dass unser Lächeln mit der Zeit das Strahlen verliert. In vielen Fällen kann der Zahnarzt gezielt die Zahnsubstanz aufhellen. Möglich ist dies beispielsweise wenn Ablagerungen auf der Zahnoberfläche (Beläge vom Rauchen, Kaffee, Tee oder Ähnlichem) die Ursache der Verfärbungen sind. In solchen Fällen reicht eine Zahnreinigung alleine oft nicht mehr aus und der Zahnarzt muss ein Aufhellungsverfahren, das so genannte Bleaching (Bleichen) anwenden. Eine bewährte Methode ist das Bleaching mit individuell gefertigten Zahnschienen („Home Bleaching“).

Nach Abformung der Zähne in der Praxis und folgender Modellherstellung im Labor wird eine passgenaue Kunststoffschiene hergestellt, welche die Zähne überdeckt. Zur Zahnaufhellung wird diese Schiene mit peroxidhaltigem Aufhellungsgel gefüllt. 
Je nach Konzentration des Gels und individueller Ausgangssituation, wird die Tragdauer angepasst. Dabei handelt es sich um Tage bis Wochen, bis die gewünschte Farbnuance erzielt wird.

Angebot

 

  • Keramik-Inlays
  • Cerec-Verfahren
  • Kunststoff-Kompositfüllungen
  • Veneers (Porzellanschalen)
  • Zahnaufhellungen: Power- oder Homebleaching